Wir sind umgezogen! Hier gehts zur neuen Homepage des LTT

FotoFotoFotoFotoFotoFotoFoto

Wasserkraftanlage Neckarwerk

Führungen für Schulklassen


In Baden-Württemberg ist sie die wichtigste erneuerbare Energiequelle überhaupt: die Wasserkraft. Ihre Nutzung hat eine lange Tradition – auch am Neckar hier in Tübingen. Zwei Wasserkraftanlagen betreiben die Stadtwerke Tübingen in der Univer-sitätsstadt. Das Neckarwerk in der Brückenstraße ist das ältere der beiden Tübinger Wasserkraftwerke. Es wurde 1911 im Zuge der Neckarbegradigung errichtet. Die Anlage deckte in den Anfangsjahren noch den gesamten Strombedarf der Stadt.
Bereits im März 1912 stand dazu in der Tübinger Chronik: „Die neue Neckaranlage arbeitet tadellos, man hat immer einen Überschuss.“ Heute, nach grundlegender Sanierung in den Jahren 1995 und 1996, erzeugen zwei Generatoren rund 3 Mio. Kilowattstunden klimafreundlichen Strom im Jahr, der ohne Luftschadstoffe wie CO2 und ohne radioaktiven Abfall erzeugt wird. Mit diesem Ertrag lassen sich rund 1.300 Tübinger Durchschnittshaushalte versorgen.
In den Führungen durchs Neckarwerk erfahren die Schülerinnen und Schüler, wie man in Tübingen die Kraft des Wassers sinnvoll zur Stromerzeugung nutzt. Besichtigt werden das Maschinenhaus mit Turbinen und Generatoren, der hydraulische Rechen, das Stauwehr und die Fischtreppe. Einige historische Informationen runden die Besichtigung ab.


© Landestheater Tübingen