Wir sind umgezogen! Hier gehts zur neuen Homepage des LTT

FotoFotoFotoFotoFotoFotoFoto

TODO CAMBIA

BENEFIZVERANSTALTUNG

Mit Mercedes Sosa zur Weltfrauenkonferenz


Die Benefizveranstaltung im LTT wird von der Städtekonferenz Tübingen, die den Namen „Mercedes Sosa“ trägt, durchgeführt. Mercedes Sosa wurde zu einem Symbol für den Kampf um ein besseres Leben. Mit ihren Interpretationen traditioneller und zeitgenössischer Lieder (u. a. von Víctor Jara, Julio Numhauser, Pablo Neruda, Violeta Parra, Atahualpa Yupanqui) mit sozialkritischen und politischen Inhalten, die sich unter anderem gegen Krieg und Diktatur auch für die Rechte der unterdrückten Indigenas und Campesinos aussprachen, aber auch durch ihr Leben zwischen Exil, Widerstand und internationaler Anerkennung stand sie für die "Stimme Latienamerikas".

Am 18. September 2009 wurde sie mit Leberproblemen ins Krankenhaus Trinidad, Palermo, Buenos Aires eingeliefert. Im Laufe der Behandlung kam es zu einem Herz-Lungen-Versagen, an dem sie am 4. Oktober 2009 um 5.15 Uhr Ortszeit im Alter von 74 Jahren verstarb. Ihr Leichnam wurde im Parlamentsgebäude öffentlich aufgebahrt und die Staatstrauer erklärt. In allen Fußballstadien des Landes wurde vor dem Spiel eine Schweigeminute für Mercedes Sosa abgehalten. Nach ihrem letzten Willen wurde ihre Asche in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, in Tucumán sowie in ihrer Wahlheimat Mendoza verstreut.

Aus Anlass ihres ersten Todestages wird ein Benefizkonzert mit Liedern von Mercedes Sosa, Filmausschnitten aus ihrem Leben und Erzählungen veranstaltet. Der gesamte Erlös der Veranstaltung geht als Spende an die Weltfrauenkonferenz.


© Landestheater Tübingen