Wir sind umgezogen! Hier gehts zur neuen Homepage des LTT

FotoFotoFotoFotoFotoFotoFoto

Uraufführung
9. Dezember 2007

Heiner Kondschak

Vier Frauen für ein Halleluja!

Ein musikalischer Ritt durch den Wilden Westen

Regie: Simone Sterr / Musikalische Leitung: Heiner Kondschak / Ausstattung: Marion Eiselé / Choreografie: Catharina Lühr / Dramaturgie: Anna Haas
Mit: Rudie Blazer, Christian Dähn, Ulrike Euen, Danny Exnar, Jörg Honecker, Daniela Keckeis, Gunnar Kolb, Heiner Kondschak, Marius Marx, Bernhard Mohl, Silvia Pfändner, Sandra Pöhler, Udo Rau, Karlheinz Schmitt, Gotthard Sinn
Dauer: 155 min.



Goldgräberstimmung am LTT. Klappernde Saloon-Türen, trampelnde Hufe, viel Pulver und etliche Mengen Whiskey, Heldenblut, Pferdeschweiß, Präriesand: Das sind die Stoffe, aus denen Western sind.

Einen solchen bringen wir in der Vorweihnachtszeit auf die Bühne. Mit allen Figuren und Ingredienzien einer waschechten Wild-West-Story: Ein ungeklärter Bankraub, drei Leichen, eine Kiste voller Geld, ein korrupter Sheriff und ein beflissener Mönch, die ihr Unwesen treiben, und verwitwete Gangsterbräute, die es faustdick hinter den Ohren haben - und auf den Stimmbändern. Denn selbstverständlich darf die Country Band, angeführt von Cowboy Heiner Kondschak, dürfen Banjo-Sound und Kojotenklang nicht fehlen!

Zwischen harten Fights und rauer Romantik changiert diese Geschichte, in der die Frauen eindeutig die Chaps anhaben. Es darf geweint werden - auch bei Männern.

Heiner Kondschak ist einer der vielseitigsten und produktivsten Künstler dieser Region. Als Komponist, Arrangeur, Multiinstrumentalist, Moderator, Regisseur, Autor von Liedern, Texten und Theaterstücken lebt und spielt er seine vielfältigen Talente immer wieder aufs Neue aus. Heiner Kondschak ist ein Begriff, eine Marke, Kult. Man weiß, was man an ihm hat und ist dennoch vor Überraschungen nie sicher.


© Landestheater Tübingen