Wir sind umgezogen! Hier gehts zur neuen Homepage des LTT

FotoFotoFotoFotoFotoFotoFoto

Uraufführung
30. September 2006

Michael Miensopust

Toms Pleite

ab 10 Jahren

Regie: Michael Miensopust
Ausstattung: Irene Udat
Mit: Rupert Hausner, Heiner Junghans
Dauer: 65 min.



"Was kostet die Welt?"

Tom und Erik sind Freunde, beste Kumpels. Sie gehen in die gleiche Klasse, sitzen nebeneinander, schreiben die Hausaufgaben voneinander ab. Sie haben die gleichen Hobbys, mögen die gleichen Filme und Klamotten, hören dieselbe Musik und sind Fans derselben Fußballmannschaft. Aber plötzlich ist etwas anders: Tom kapselt sich ab und geht eigene Wege. Er kommt nicht mehr mit ins Kino und will auch nicht auf Klassenfahrt. Erik weiß nicht, was mit seinem Freund los ist, denn der erzählt nichts über sich.

Wenn man heute über Armut redet, muss sich das nicht unbedingt auf Entwicklungsländer beziehen. Immer mehr Familien - und eben auch Kinder - werden damit konfrontiert, dass z.B. aufgrund von Arbeitslosigkeit oder Krankheit der gewohnte Lebensstandard nicht mehr gehalten werden kann. Sicher muss hierzulande kaum jemand am Hungertuch nagen, aber zum "normalen" Leben gehören heute eben Handy, Kinokarte, Markenklamotten und reichlich Kleingeld in der Tasche - und das fängt bei den Kindern an. Ohne das entsprechende Outfit wird man schnell zum Außenseiter oder aber macht sich selber dazu, weil man nicht mehr mitziehen kann mit den anderen. Von so einer Geschichte erzählt dieses neue, eigens für das LTT geschriebene Stück.

[a]Michael Miensopust[/a] ist am Tübinger Theater kein Unbekannter. In den letzten Spielzeiten inszenierte er unter anderem [s]Die Geschichte von Lena[/s] und [s]Das Schattenmädchen[/s], schrieb für das LTT die Erfolgsstücke [s]Das Geheimnis der Maultasche[/s] und [s]Prinz Pommes[/s] und brachte die Uraufführungen hier auf die Bühne. In dieser Spielzeit wird der Schauspieler, Regisseur und Autor als Hausregisseur am LTT Kinder- und Jugendtheater arbeiten.


© Landestheater Tübingen