Wir sind umgezogen! Hier gehts zur neuen Homepage des LTT

FotoFotoFotoFotoFotoFotoFoto

Premiere
23. September 2005

Tom Lanoye

Mamma Medea

nach Apollonios von Rhodos und Euripides

Aus dem Niederländischen von Rainer Kersten


Übersicht

21. Dezember 2005
Neue Württembergische Zeitung

26. September 2005
Reutlinger General-Anzeiger

26. September 2005
Schwäbisches Tagblatt

26. September 2005
Schwarzwälder Bote

26. September 2005
Stuttgarter Zeitung


Götterhimmel, Küchenmief und viel Leidenschaft

Mit "Mamma Medea" hat Tom Lanoye die Geschichte aus der griechischen Mythologie vom Staub befreit
Der flämische Autor Tom Lanoye hat mit seiner Bearbeitung die griechische Mythologie tüchtig vom Staub befreit, ist ihm doch mit ... [mehr]

Neue Württembergische Zeitung, 21. Dezember 2005

Der Zusammenprall unterschiedlicher Kulturen ist als Konflikt ebenso alt wie brandaktuell. Dieses Thema zum Einstand in ihre Intendanz am LTT ... [mehr]

Reutlinger General-Anzeiger, 26. September 2005

Simone Sterrs intelligente Einrichtung auf Andreas Ranks düsterer Beuys-Bühne lässt beide Wertesysteme und Kulturen natürlich auch nicht so recht zueinander ... [mehr]

Schwäbisches Tagblatt, 26. September 2005

Große Spannung entsteht durch die verschiedenen Sprachebenen: Die Kolcher sprechen in einer poetischen, gebildeten Sprache, während Jason und die Argonauten ... [mehr]

Schwarzwälder Bote, 26. September 2005

MAMMA MEDEA aus dem Jahr 2001 ist ein publikumsfreundliches Stück. Der Text des Belgieres Tom Lanoye besitzt nicht die ... [mehr]

Stuttgarter Zeitung, 26. September 2005


© Landestheater Tübingen