Wir sind umgezogen! Hier gehts zur neuen Homepage des LTT

FotoFotoFotoFotoFotoFotoFoto

[*1868 — 1936]

Maxim Gorki

Maxim Gorki im LTT

Wassa Schelesnowa (Archiv)

Maxim Gorki gilt als einer der zentralen russischen Autoren des "sozialistischen Realismus" der vorletzten Jahrhundertwende, der mit seinen Menschenschilderungen einer moralisch überlebten Oberschicht gleichzeitig den Spiegel eines möglichen Aufbruchs in eine neue Gesellschaft entgegenhält. 1868 als Alexej Maximowitsch Peschkow geboren, hatte er sich anlässlich der Veröffentlichung seiner ersten Erzählung sein Künstlerpseudonym Gorki (Der Bittere) zugelegt. Auf seiner Suche nach Arbeit war er durch weite Teile Russlands gereist, hatte viel gesehen und bei den sozialistisch-revolutionären Hafenarbeitern und Studenten schon sehr früh Eingang in marxistische Kreise gefunden, 1898 kam er erstmals wegen revolutionärer Umtriebe in Haft, sein Gedicht DER STURMVOGEL wurde 1901 zum Symbol der revolutionären Bewegung. Auch seine ersten Theatererfolge am Moskauer Künstlertheater unter Stanislawski fielen in diese Zeit: DIE KLEINBÜRGER und NACHTASYL begründeten seinen Ruhm als Dramatiker.

Mehrmahls musste er aufgrund seiner politischen Aktivitäten ins Exil, nach der missglückten Revolution 1905 verbrachte er eine Zeit in den USA, dann auf Capri, wo er unter anderem SOMMERGÄSTE, KINDER DER SONNE, BARBAREN und [s]Wassa Schelesnowa[/s] schrieb. Nach der Oktoberrevolution 1913 wurde er wieder in den kulturellen Neuaufbau der Sowjetunion einbezogen, doch die Differenzen mit Lenin, die sich an der Vereinbarkeit des neuen sozialistischen Arbeiterstaates mit Gorkis starkem religiösen Glauben entzündeten, führten dazu, dass Gorki das Land 1921 erneut verließ. Auch die Rückkehr 1931 brachte ihm, der 1936 Stalins 'Säuberungen' und 'Schauprozesse' miterleben musste, nicht den erhofften Frieden mit der russischen Gesellschaftsentwicklung. Seit frühster Jugend an den Folgen einer Tuberkulose leidend, starb er im Sommer 1936 an einer Lungenentzündung.


© Landestheater Tübingen